AKUPUNKTUR


Ergänzend zur osteopathischen Behandlung kann es sinnvoll sein diese durch Akupunktur zu unterstützen. Hierbei steht der Bewegungsapparat im Vordergrund. Die Akupunktur ist auch als alleinstehende Behandlung möglich.

 

Geraten die Energien des Körpers aus seinem Gleichgewicht kann sich dies an vielen verschiedenen Stellen im Körper zeigen. Die traditionelle chinesische Medizin (TCM) bietet Möglichkeiten zum Verständnis der Zusammenhänge. Durch das Stimulieren bestimmter Akupunkturpunkte mit feinen Nadeln wird das Tier wieder in sein energetisches Gleichgewicht gebracht und gewinnt an Kraft.

 

Sehr vielfältig sind die Indikationen für eine Akupunkturbehandlung, beispielsweise:

  • ungeklärte Lahmheiten,
  • Probleme im Bereich der Wirbelsäule,
  • Leistungsabfall,
  • Verhaltensauffälligkeiten,
  • akute und chronische Atemwegserkrankungen,
  • Erkrankungen der Haut und Hufe,
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes,
  • Allergien,
  • Schwäche des Immunsystems.

Nach einer umfassenden Befundung erfolgt die individuelle Auswahl der passenden Akupunkturpunkte. Die Behandlung kann sowohl mit Akupunkturnadeln als auch mithilfe meines Akupunkturlasers erfolgen. Der Laser ist eine sehr gute Alternative, wenn die Tiere keine Akupunkturnadeln akzeptieren oder die Akupunkturpunkte an sehr empfindlichen Stellen liegen.